Was bedeuten die Sonne und die anderen Planeten in den Zeichen im Jahr 2015?

22.12.2015: Eintritt der Sonne in das Zeichen Steinbock

Hier geht es zum Youtube-Video des Newsletters Sonne in Steinbock 

P1060610

Am Montag, den 22.12.2015 um 05:48 Uhr wandert die Sonne aus dem beweglichen Feuerzeichen Schütze der Adventszeit in das kardinale Erdzeichen Steinbock (22. Dezember bis 20. Januar). Mit der Wintersonnenwende gehen die kurzen Tage zu Ende und der Winterbeginn ist da!

Zwischen Heilig Abend (24.12.) und der Nacht vor den Heiligen Drei Königen (06.01.) liegen die 12 heiligen Nächte.  Sie symbolisieren die 12 Monate des Jahres (Januar bis Dezember) in uns; anhand der Träume in diesen Nächten sind sie eine Vorausschau von Ereignissen des folgenden Jahres. Schaffen wir es, in diesen Nächten den Engeln zuzuhören, was sie uns mitteilen wollen, so wissen wir bereits, was uns im kommenden Jahr mental, emotional und physisch widerfahren mag. Wir sollten allerdings die Psychologie von Träumen oder des Unterbewussten verstehen lernen und dürfen meist nicht erwarten, dass Träume wortwörtlich eintreffen. Bilder der Nacht vom 05. auf den 06. Januar runden diese Vorausschau auf das Jahr 2016 in einer Art Zusammenfassung ab. Es kann also hilfreich sein, in dieser Zeit für ein entspanntes Aufwachen zu sorgen, um besser zu spüren, was sich bei mir im Innersten für die nächste Zeit anzukündigen mag…

Aus dem feurig-visionären Schützen kommend symbolisiert der Steinbock jetzt die wahre Essenz, Verantwortung und die Geburt eines neuen Zyklus, eines neuen Lichtes und einer neuen Zeit (im Christentum sprechen wir hier von Weihnachten!). Während in der Schütze-Zeit noch Übertreibungen aller Art generiert werden konnten oder auch geistige und physische Ziele abgesteckt wurden, zählt jetzt nur noch das, was wahrhaftig, gewissenhaft, wahr und ernsthaft ist: Allein Wahrhaftigkeit zählt.

Steinbock ist ein kardinales, männliches Erdzeichen und repräsentiert in diesem Sinne Neubeginn, Klarheit und Ernsthaftigkeit. Das Element Erde steht hier für Verlässlichkeit, Halt und Dauer. Während der Schütze hoch hinaus will und große Ziele verwirklichen will, muss jetzt der Steinbock Gewissenhaftigkeit, Wahrheit und Wahrhaftigkeit ausstrahlen. Übertreibungen oder irrationale Ziele können, wenn es nach ihm geht, jetzt keinen Bestand mehr haben. Nur was reell ist, kann jetzt geboren und manifestiert werden. So geht es um Übernahme von Verantwortung für die Allgemeinheit. Mit Geduld, Beharrlichkeit und Pflichtbewusstsein gelangen Steinböcke immer zum Ziel…

Die zu entwickelnden Eigenschaften des Steinbocks sind in diesem Sinne Treue, Konzentration, Ausdauer, Disziplin und das Umsetzen weltlicher und geistiger Gesetze. Durch ihre Kenntnis äußerer und innerer Gesetze sind sie in der Lage, eine größtmögliche Konzentration und Klarheit zu entwickeln. Negative Eigenschaften des Steinbocks wären Ehrgeiz, Arbeitssucht, Pessimismus, Einsiedelei, Unbeweglichkeit, Geiz, Melancholie, Einsamkeit und Freudlosigkeit.

Saturn gehört zum Steinbock. Er ist auch der Hüter der Schwelle zur Welt des kosmischen Bewusstseins. Es geht um die Fähigkeitdurch die gewonnenen Erfahrungen neue, klare, wahrhaftige Prinzipien zu entwickeln. Stichworte zu Saturn sind Sicherheit, Struktur, Leistungsbereitschaft, Konzentration, Verantwortung, Licht und Einweihung. Unerlöst steht Saturn für Sturheit, Geiz, Härte, Ängste, Kontrollzwang, Einengung Patriarchat, Unfreiheit im Bezug auf meine Ahnen oder auch für sturen Konservatismus. Dann geht es darum, sich zu öffnen und empathisch zu sein.

Mögen wir alle weisheitsvoll handeln und uns zentriert, frei und offen anderen mitteilen. Mögen alle Menschen immer geliebt und gesegnet sein!

Der aktuelle Steinbock-Monat

Das aktuelle Horoskop zum Eintritt der Sonne in den Steinbock am 22.12.2015 um 05:48 Uhr weist trotz der momentan und langfristig herausfordernden Situation bezüglich der fünf langsam um die Sonne laufenden Lichter Jupiter (11,9 Jahre), Saturn (29,5 Jahre), Uranus (84 Jahre), Neptun (164 Jahre) und Pluto (248 Jahre) auf einen einigermaßen versöhnlichen Steinbockmonat und Jahreswechsel hin: Venus im Skorpion in Haus 12 (intensives Hineinspüren und Mitfühlen) ist als Sextil harmonisch positioniert zu Jupiter Konjunktion MC (Manifestation von Glück, Segen, Weisheit und Fülle) sowie zu Merkur Konjunktion Pluto (Kommunikation von Herzensgüte), die wiederum jeweils harmonisch im Trigon zum Mond in Stier in Haus 6 (empathisches Dienen, Helfen und Heilen) aspektiert sind. Cheiron (Heilung) im Sextil zu Mond (Gefühle) wirkt ferner unterstützend, empathische Lösungen zu finden. Es eröffnen sich für uns selbst als auch weltweit für die Menschen Chancen zur Vermittlung und einer tiefgehenden Verständigung (AC Skorpion) die wir nicht verstreichen lassen sollten, denn es kommen herausfordernde Monate auf uns zu. So heißt es in diesem Monat durchatmen, viel miteinander Reden und an der eigenen Empathiefähigkeit zu arbeiten. Menschen und Staaten sollten jetzt auf einander zugehen und dieses Fenster nutzen, wahrhaftige und notwendige Lösungen zu finden und weltweiten Frieden anzustreben.

Davon unberührt bleibt die grundlegend schwierige Konstellation von Saturn (hier in Schütze in Haus 1) zu Neptun (in den Fischen in Haus 3), die als abnehmendes Quadrat zudem das ganze Jahr 2016 anhalten wird. Für Saturn, der für alte Strukturen, Verantwortung und die staatliche Ordnung steht, ist es nicht einfach, mit Neptun, der für neue Strukturen, Sehnsüchte, Visionen, Heuchelei und Verblendungen Platzhalter ist, in eine wahrhaftige Übereinstimmung zu kommen! Diesen Kampf zwischen Wahrheit und Illusion kann kaum eine Seite gewinnen. Er wird uns die nächsten Monate sicherlich beschäftigen…

Auch das wieder bestehende – aber nicht mehr exakt werdende –  Uranus-Pluto-Quadrat wird uns wiederum in den nächsten Monaten beschäftigen. Gegenseitiges Säbelrasseln, die Ausspielung von Macht sowie die laufenden, heftigen und manifesten Kriege sind geradezu ein Sinnbild für die Suche nach einer neuen Ordnung, die in friedvollem Sinne noch weit entfernt scheint. Das Träumen von einer heilen Welt verfolgt uns. Inwieweit Lösungen in eine gute Richtung ausgearbeitet werden können, wird sich zeigen. Hoffen wir das Beste; lasset uns zumindest im Privaten dafür einsetzen, dass uns und allen Menschen das zunehmend gelingen möge…

Mondphasen

Die Zeit um den Neumond hilft besonders zur Manifestation von Zielen, Wünschen, Segen und Bitten zur positiven Weiterentwicklung der Menschheit, um so schließlich im Ergebnis den Vollmond als positives, ganzheitliches und heilendes Ereignis wahrzunehmen.  Der Vollmond lädt vor allem dazu ein, dankbar zu sein, die Verbundenheit aller Dinge und Menschen untereinander zu zelebrieren oder sich für Frieden und innere Einkehr einzusetzen, Hier alle aktuellen Neu- & Vollmonde in der Übersicht:

25. Dezember 12:11 MEWZ Vollmond (Mond Opposition Sonne) 03°19´ Mond in Krebs in Haus 4

10. Januar 02:32 MEWZ Neumond (Mond Konjunktion Sonne) 19°13´ Mond in Steinbock in Haus 3

Der Vollmond am 25.12.15 um 12.11 Uhr (Mond in Krebs in Haus 4) spiegelt uns die schwierigen Ereignisse der letzten Wochen und Monate wieder, insbesondere aber die seit dem Neumond am 11. Dezember. Das öffentliche Ringen um Heilung und Lösungen im letzten Neumond-Horoskop (Mond-Sonne-Konjunktion im Schützen in Haus 10 sowie Saturn im Schützen am MC jeweils im Quadrat zu Cheiron bzw. Neptun in Fische in Haus 1) ist und bleibt nicht einfach. Das betrifft sicherlich auch – und nicht nur – die Diskussionen auf der Welt-Klima-Konferenz in Paris; nicht zu schweigen von den Friedens-Konferenzen, die dem arabischen Raum gelten… Sind aber Krisen nicht dazu da, tragfähige Lösungen für eine liebevollere Zukunft zu kreieren? Mögen wir zunächst für das dankbar sein, was uns zunächst gelungen sein mag. Die schön positionierte Venus im Skorpion in Haus 8 lädt uns zumindest zu empathischen und tiefgreifenden Lösungen an dieser Stelle ein…

Der erste Neumond des neuen Jahres am 10.01.16 um 2.32 Uhr (Mond im Steinbock in Haus 3) unterstützt die empathischen Vorsätze der Winter-Sonnenwende mit Venus-Saturn-Konjunktion im Schützen in Haus 2 im Sextil zu Lilith sowie im Trigon zu Uranus. Auch Jupiter in der Jungfrau in Haus 11 unterstützt kommunikative Lösungsansätze in Form eines Trigon zu Haus 3 mit Pluto-Sonne-Mond-Konjunktion und dem Merkur nahebei. Am Neumond-Tag können wir mit unseren Bitten und Wünschen dazu beitragen, dass es uns Menschen künftig besser gelingen möge, freundlich aufeinander zuzugehen und tragfähige Lösungen zu manifestieren…

Das Jahres-Horoskop 2016 befindet sich inhaltlich und zeitlich zwischen dem Vollmondhoroskop im alten Jahr (25.12.15) und dem Neumondhoroskop im neuen Jahr (10.01.16): am 01.01.16 um 0:00 Uhr. Es zeigen sich für das Jahr gesehen große Herausforderungen, die in einem eigenen Bericht dargestellt werden.

22.1.2015: Eintritt der Sonne in das Zeichen Schütze6 Jupiter_Eclipse

Am Sonntag, dem 22.11.2015 um 16:26 Uhr wandert die Sonne aus dem fixen Wasserzeichen Skorpion (Hochherbst) in das bewegliche Feuerzeichen Schütze (22. November bis 22. Dezember).Diese Schütze-Zeit spiegelt die im außen immer dunkler werdende Vorweihnachtszeit wieder bis hin zur Wintersonnenwende. Vieles weilt inzwischen im Winterschlaf oder schlummert geschützt unter der Erde. So präsentiert sich jetzt die physische Situation aufgeräumt; die Natur ist auf den Winter vorbereitet. Im Gegensatz dazu haben jetzt geistige Ideen oder das Interesse am Anderen und Neuen umso mehr Strahlkraft. In den alten Zeiten saßen die Menschen im Dunkeln bei Kerzenlicht beisammen und erzählen sich phantastische Geschichten und Heldensagen. Es ist die eigentlich besinnliche Adventszeit, in der sich geistige Ideale und Ziele mehr und mehr entfachen… Heute sind wir dagegen oft sehr zielorientiert im Bezug auf materielle Belange, um noch die geplanten Jahresziele zu erreichen oder im Endspurt des Jahres bis Weihnachten noch dieses oder jenes zu erledigen. Im Grunde geht es aber um eine Innenwendung und um eine Entwicklung von inneren Visionen und Zielen, die über die nächsten Monate dann Früchte tragen können…

So könnte etwas weniger „Stress“ in der Vorweihnachtszeit manchmal das richtige Rezept sein, um die Qualität der Jahreszeit in sich aufzunehmen; also vielleicht mal eine Winterwanderung im kahlen Winterwald zu machen, gemütlich bei Kerzenschein zu entspannen und sich auf diese Weise zu öffnen für neue geistige Inhalte. Besinnlichkeit ist gern der Nährboden für gute Ideen.

Der zum Schützen gehörende Jupiter steht für Weisheit, Glückseligkeit, Segen und Fülle. Hier geht es darum, das eigene Bewusstsein zu erweitern und den individuellen (Lebens-) Sinn zu entdecken. Stichworte zu Jupiter sind: Glaube, Philosophie, Reisen, Wahrheit, Wachstum, Ganzheitlichkeit, aber auch Überheblichkeit, Fanatismus, Völlerei, Übermäßigkeit oder überzogene Erwartungen.

Die zu entwickelnden Eigenschaften dieser Schütze-Zeit sind in diesem Sinne Weitsicht, Weisheit, visionäres Denken, Toleranz, Großzügigkeit, Güte, philosophische Fähigkeiten, Optimismus, innere und äußere Reiselust und nicht zuletzt eine humorvolle und offenherzige Art und Weise. Möge es uns gelingen!

Der aktuelle Schütze-Monat

Ganz so einfach ist es in diesem Monat vielleicht nicht, Weisheit, Fülle und Offenherzigkeit (Jupiter) zu leben und sich der Welt dienstbar zu machen (Jupiter in Jungfrau). Alte Wunden der Welt, die bis in die Gründungszeit des islamischen Glaubens zurückreichen, werden jetzt reflektiert (Jupiter in Opposition zu Cheiron) und möchten geheilt werden. Ein Kampf in der Sache, bewährte Strukturen neu aufzustellen (Saturn in Schütze) passt nicht ganz einfach zusammen mit unterschiedlichen Weltbildern, Visionen oder Verblendungen (Saturn in Schütze im Quadrat zu Neptun in Fische). Die momentane Flüchtlingssituation sowie der Streit der Islamisten oder autokratischen Herrscher mit der westlich geprägten Welt scheinen zunächst unvereinbare Gegensätze. Das Horoskop zum Eintritt der Sonne in den Schützen am 22.11.2015 um 16.26 Uhr repräsentiert diese Herausforderungen in sehr exponierten Maße mit der Schütze-Konjunktion von Sonne (Identität), Merkur (Kommunikation) sowie Saturn (Strukturen, Begrenzungen, Grenzen) im spannungsgeladenen Aspekt (Quadrat) zu Neptun in den Fischen (Träume, Sehnsüchte, Verblendungen). Das geht soweit, dass sich die Menschen bis aufs Blut bekämpfen und sich Grausamkeiten zufügen. Der Flüchtlingsstrom zeigt diese Not und spiegelt die Sehnsucht nach einer besseren Welt (Neptun in Fische) inklusive der Suche nach materieller Sicherheit (Jupiter in Jungfrau) wieder. Toleranz des Andersartigen sowie Hilfsbereitschaft sind sicherlich die Schlüssel für ein Verständnis der Menschen untereinander. Flüchtlingshelfer arbeiten oft bis zur eigenen Erschöpfung, um die Krise zu meistern. Der Schlüssel liegt zunächst darin, im kalten Winter für Wärme sowie für materielle Sicherheit und Nahrung zu sorgen und zu helfen – wo auch immer und wie auch immer (Venus-Lilith-Mars-Konjunktion in Waage in der Jungfrau; AC Stier). Aber das Wichtigste ist es wohl momentan, mit dieser Sonne-Merkur-Saturn-Konjunktion in Schütze in Haus 7 (Partnerschaft) in einen Dialog zu treten, zu reden, sich auszutauschen, um Visionen und Ziele für eine friedvollere Zeit und darüber hinaus tragende Lösungskonzepte für die Zukunft zu entwickeln. Die Politik ist aufgefordert, sich nicht in Fehden zu verheddern, sondern in großen Zügen Konzepte auszuarbeiten. Wir selbst können das vielleicht nicht immer machen, aber wir können zumindest in unseren Familien und in unserem Umfeld den Herausforderungen der Zeit positiv begegnen und nehmen Gesprächsfäden auf. Respekt, Toleranz und Verständnis für unterschiedliche Ansichten oder auch Kulturen haben uns selbst und die Welt schon immer weiterentwickelt. Reden wir wieder mehr miteinander und gehen in uns…

 Mondphasen

Die Zeit um den Neumond hilft besonders zur Manifestation von Zielen, Wünschen, Segen und Bitten zur positiven Weiterentwicklung der Menschheit, um so schließlich im Ergebnis den Vollmond als positives, ganzheitliches und heilendes Ereignis wahrzunehmen.  Der Vollmond lädt vor allem dazu ein, dankbar zu sein, die Verbundenheit aller Dinge und Menschen untereinander zu zelebrieren oder sich für Frieden und innere Einkehr einzusetzen, Hier die aktuellen Neu- & Vollmonde in der Übersicht:

25. November 23:45 MEWZ Vollmond (Mond Opposition Sonne) 03°20´ Mond in Zwilling in Haus 10

11. Dezember 11:28 MEWZ Neumond (Mond Konjunktion Sonne) 19°2´ Mond im Schützen in Haus 10

Der Vollmond am Mittwoch, 25.11.15 um 23.45 Uhr (Mond in Zwilling in Haus 10) zeigt große Herausforderungen, die kommunikative Suche nach guten und tragenden Strukturen (Sonne Konjunktion Saturn und Merkur in Haus 4) für alle Menschen zu einer emotionalen Heimat zu weisen (Sonne in Opposition zu Mond in Haus 10 im Quadrat zum DC und zu Neptun). Sehnsüchte nach Abgrenzungen oder auch die Sehnsüchte nach Lösungen und Heilung (Neptun und Cheiron in Fische in Haus 7) lassen nicht zwingend einfache Patentrezepte erwarten, sondern verlangen ein kommunikatives Engagement im Vertrauen auf wachsende Sicherheit und wachsenden Frieden (Mars in Waage in Haus 2 im Trigon zu Mond in Zwilling in Haus 10). Mit Gebeten oder Meditationen in der Adventszeit oder eigenen positiven Initiativen können wir selbst ebenfalls zu diesem Prozess beitragen. Auch entsteht daraus der Auftrag, immer wieder dankbar zu sein für die vielen positiven Dinge, die uns umgeben, die wir aber oft schnell vergessen oder gar verdrängen. Danke für die gute Zeit, die wir haben.

14 Tage später zu Neumond am Freitag, 11.12.15 um 11.28 Uhr (Mond im Schützen in Haus 10) zeigt sich diese herausfordernde Situation nicht wesentlich verändert, möglicherweise haben sich sogar neue und weitere Unsicherheiten addiert. Das öffentliche Ringen um Heilung und Lösungen (Mond-Sonne-Konjunktion im Schützen in Haus 10 sowie Saturn im Schützen am MC, jeweils im Quadrat zu Cheiron bzw. zu Neptun in Fische in Haus 1) ist nicht einfacher geworden. Sind aber Krisen nicht auch dazu da, tragfähige Lösungen für eine liebevollere Zukunft zu kreieren? Am Neumondtag können wir mit unseren Bitten und Wünschen dazu beitragen, dass uns Menschen das künftig immer besser gelingen möge…

 

23.10.2015: Eintritt der Sonne in das Zeichen Skorpion11 c7 Pluto Herz aus Eis - NASA New Horizon 07-2015 klein

Am Freitag, dem 23.10.2015 um 19.46 Uhr wandert die Sonne aus dem kardinalen Luftzeichen Waage (Herbstbeginn) in das fixe Wasserzeichen Skorpion (23. Oktober bis 22. November).Diese Skorpions-Zeit spiegelt den Hochherbst wieder: aus der harmonischen Waage und dem goldenen Oktober kommend symbolisiert der Skorpion einen Abstieg in die Zeit der Dunkelheit und auf seelischer Ebene auch in die eigenen Schattenanteile; der oft dunkle, düstere und nebelige November ist ein Synonym dafür. Die Laubbäume geben den Rest ihres Laubes ab, Pflanzen sterben ab und ziehen sich zurück. Eine Zeit der Dunkelheit bricht an.

Die Skorpion-Zeit repräsentiert so Themen wie Transformation, Verwandlung, Intensität, Magie, die Beschäftigung mit Stirb- und Werde-Prozessen oder die Erfassung der Bedeutung von Leben und Tod als grundsätzliche Möglichkeit, heil zu werden, ferner die Übernahme von Verantwortung, den positiven Umgang mit Finanzen, Schulden und Machtthemen, nicht zuletzt das Thema Sexualität.

Dem Zeichen Skorpion wird in der alten Astrologie der Mars (Neubeginn, Aktivität, Initiative, Kampf) zugeordnet, heute repräsentiert Pluto den Skorpion etwas spezifischer: Dieser steht für Macht oder Ohnmacht im Bezug auf Leben und Tod, Sexualität, Verwandlung, Magie oder Transformation. Im besten Fall können wir Herzensgüte und Glückseligkeit leben, im schlechtesten Fall persönliche Ohnmacht, Misstrauen oder Apathie, überdreht auch Eifersucht, Kontrollwahn, Aggression, Gewalt, schwarze Magie, Unterdrückung, Sadismus, Machtstreben, Fanatismus oder Fatalismus.

Pluto ist der griechischen Mythologie nach auch Hades, der als Totengott und Herrscher der Unterwelt galt. Er sitzt auf einem schwarzen Thron, sein Wagen wird von schwarzen Pferden gezogen. Er gehört zur Finsternis des verborgenen, okkulten Un- oder Unterbewussten, so wie sich auch sein tierisches Zeichen, der Skorpion, gerne im Dunklen aufhält. Den Sonne in Skorpion geborenen interessieren so die Extreme, er spürt den Dingen in die Tiefe nach. Mittelmaß und Durchschnitt sind nicht seine Sache. Sein Forscherdrang zieht Dinge, Verbindungen und Informationen ans Licht, die andere so schnell nicht finden. Das Geheimnisvolle und Verdrängte bringt er ans Tageslicht und so schwingt er sich zum Herrscher über mächtige Seelenkräfte auf, die mit den Stirb- und Werde-Prozessen in der Natur, bei den Menschen und auch der Menschheit zu tun haben.

Die zu entwickelnden Eigenschaften des Skorpions sind in diesem Sinne: Erleben von Herzensfülle und Mut, Erleben einer intensiven und geistreichen Sexualität, Gründlichkeit und Tiefe im Leben etablieren, die eigene Forscherkraft und die gute Intuitionskraft nutzen, um positive und magische Fähigkeiten zum Wohl des Ganzen einzubringen oder auch geschickt mit Schulden und fremden Geldern umzugehen.

Wir alle haben diese skorpionischen Anteile in uns: je nach Anordnung oder Stellung von Pluto, dem Skorpion oder dem 8. Haus im eigenen Horoskop hat jeder von uns individuelle Aufgaben, diese Anteile zu verstehen und im idealen Sinne möglichst lichtvoll in die Gemeinschaft zu integrieren, denn mit zunehmender Lebenserfahrung erkennen wir beispielsweise, dass Dogmatismus, Kontrollwahn oder Eifersucht nicht weiterhelfen. Möge dieser Integrationsprozess uns und allen Menschen gut gelingen!

Der November ist eine gute Zeit dafür, bewusster und ganzheitlicher zu werden; also nicht nur, um die Schattenanteile zu verdrängen, sondern diese wahrzunehmen, zu akzeptieren, sich und anderen dafür zu verzeihen und sie letztlich loszulassen, um Vertrauen in das Neue zu etablieren und das Herz aus Eis zum Schmelzen zu bringen.

Der aktuelle Skorpions-Monat

Das aktuelle Horoskop zum Eintritt der Sonne in den Skorpion am 23.10.2015 um 19:46 Uhr repräsentiert insbesondere starke Sehnsüchte nach Heilung, Ganzheit und Ankommen in der Gemeinschaft mit Neptun Konjunktion Mond in Fische in Haus 11. Verstärkt wird dieses Duo durch einen noch bis 28.11.15 rückläufigem Cheiron, eine Situation, in der wir alte Wunden reflektieren und wieder ganz und heil werden wollen. Auf der ganz großen Bühne bilden die stetigen Flüchtlingsströme nach Europa und insbesondere Deutschland genau diese Situation ab. Zerstörung und Zerfall herrschte in den letzten Jahren spiegelbildlich zu schwierigen Konstellationen; inzwischen fließt aber mehr konstruktive Energie wieder in Richtung der zum Eintritt der Sonne in den Skorpion sehr stark betonten Heilungsachse; auch wenn Heilung nicht immer einfach sein mag und viele Heilungskrisen hervorrufen kann. Dennoch sollten wir es versuchen 🙂 Fünf Lichter / Planeten, so die Konjunktion von Venus (Hingabe), Mars (Aktivität) und Jupiter (Glück, Segen, Weisheit, Fülle), der aufsteigende Mondknoten (wo es hingeht) sowie Isis (höhere Liebe) befinden sich jetzt in der Jungfrau, die für dienen, helfen und heilen steht. Im 5. Haus verbindet sich damit Kreativität, Kraft und Freude. Sind deswegen die Menschen so herzlich und empfangen Flüchtlinge mit offenen Armen? Ist deswegen das Hilfsinteresse so groß? Mit Saturn in Schütze im Quadrat zu Mond und Neptun im Quadrat zum Aszendenten werden dennoch auch die warnenden oder verleumdenden Stimmen nicht weniger werden. Es liegt an uns, mit Freude Wahrhaftigkeit und Ehrlichkeit zu praktizieren und im Vertrauen zu sein auch schwierige Situationen zu meistern und in einen Ausgleich zu führen.

Mondphasen

Die Zeit um den Neumond hilft besonders zur Manifestation von Zielen, Wünschen, Segen und Bitten zur positiven Weiterentwicklung der Menschheit, um so schließlich im Ergebnis den Vollmond als positives, ganzheitliches und heilendes Ereignis wahrzunehmen. Der Vollmond lädt vor allem dazu ein, dankbar zu sein, die Verbundenheit aller Dinge und Menschen untereinander zu zelebrieren oder sich für Frieden und innere Einkehr einzusetzen, Hier alle aktuellen Neu- & Vollmonde in der Übersicht:

27. Oktober 13:04 MEWZ Vollmond (Mond Opposition Sonne) 03°44´ Mond im Stier in Haus 3

11. November 18:46 MEWZ Neumond (Mond Konjunktion Sonne) 19°00´ Mond im Skorpion in Haus 6

Der Vollmond am 27.10.15 um 13.04 Uhr (Mond im Stier in Haus 3) repräsentiert möglicherweise starke Gefühle der Ohnmacht (Pluto Konjunktion AC im Steinbock) in Bezug auf Heilung und in Bezug auf finanzielle Belange: Wie soll die momentane weltweite Situation wieder unter Kontrolle geraten, wie können die Flüchtlingsströme versiegen? Wer kann das alles bezahlen? Wie kann eine Integration aussehen? Eine hilfreiche und heilende Energie ist zwar da, denn die Heilungsachse ist zum Vollmond im Horoskop betont. Aber möglicherweise übermannen Ängste aus wirtschaftlicher Sicht oder Ängste hinsichtlich mangelnder Sicherheit (Neptun, Chiron und Uranus in Haus 2) die Menschen, so dass momentan nur schwerlich mit Krisen umgegangen werden kann. Die Heilungsenergien bleiben möglicherweise im Hinterfragen oder gar Zerstören stecken und können noch nicht kanalisiert werden. Wichtig ist für uns alle, am eigenen Vertrauen und am allgemeinen Vertrauen zu arbeiten (Lilith in Waage in Haus 8), um uns und der Welt schrittweise zu mehr Sicherheit und Entspannung zu verhelfen. Der Stier-Vollmond in Haus 3 lädt uns ein, eine emotionale Sicherheit in der Kommunikation mit uns selbst, anderen Menschen und der Welt zu erwerben. Bitten wir in dieser Zeit darum, dass diese Fülle und Erfüllung uns erreichen möge, stetig und jeden Tag ein bisschen mehr.

Der Neumond-Himmel am 11.11.15 um 18.46 Uhr (Mond in Skorpion in Haus 6) weist darauf hin, dass um diese Zeit insbesondere Kommunikation wichtig sein wird, damit die nächsten Monate Lösungen und hilfreiche Strukturen entstehen können. Die Sonne-Mond-Konjunktion wird ergänzt durch Merkur (Kommunikation) in Haus 6, ferner steht hier zudem Saturn im Schützen. Über Ängste und Sehnsüchte im Außen muss gesprochen werden, um die Grundlage dafür zu schaffen, die menschlichen Tragödien einer Heilung zuzuführen (Chiron und Neptun in Fische in Haus 10). Dieser Neumond eignet sich insbesondere, um eine positive Kommunikation von oben nach unten, von unten nach oben und innerhalb der Menschen zu bitten und uns darin zu üben. Viele kleine Gesten summieren sich letztlich zu großen Gesten – möge es uns und allen Menschen helfen!

23.9. 2015: Eintritt der Sonne in das Zeichen WaageP1060607

Am Mittwoch, den 23.9.2015 um 10.21 Uhr wandert die Sonne aus dem beweglichen Erdzeichen Jungfrau (Spätsommer) in das kardinale Luftzeichen Waage (23. September bis 23. Oktober). Diese Waage-Zeit beginnt mit der Herbst-Tag- und Nachtgleiche und stellt den Herbstbeginn dar… Der goldene Oktober zieht sozusagen bereits am Horizont herauf… Die Waagezeit spiegelt den Herbstbeginn mit der Apfelernte wieder – es ist die Zeit der Ernte von vielen weiteren Feldfrüchten wie z.B. Nüssen und Wein. Alles in allem ist der Frühherbst eine ausgeglichene Zeit, bevor die Temperaturen absinken, der Nebel aufzieht und es im späten November- oder Dezember-Herbst langsam winterlich wird. Am 23. September beginnt bereits die dunkle Jahreshälfte, die bis zum 21. Juni dominieren wird. Der Oktober lässt uns in diesem Sinne noch die Möglichkeit, die lichtvollen Aspekte zu betrachten – vielleicht entstehen aber auch neue Perspektiven oder unterm Strich gar eine ehrlichere Haltung, indem wir uns auch den dunklen oder unbewussten Seiten der Dinge zuwenden. Wir fangen an, mehr die Hintergründe zu begreifen, wenn wir dafür offen sind; daraus resultiert dann in der Regel eine Haltung, die uns ein Gleichgewicht vermittelt zwischen den bewussten, unterbewussten und unbewussten Anteilen in uns.

Die Waage hat zu tun mit Themen wie Partnerschaft, Gesetzen, Schönheit, Harmonie, dem Gegenüber, auch Zuneigung, Ehe, Gleichgewicht, Frieden, Ästhetik, Kunst und Kultur. Eine Partnerschaft besteht beispielsweise nicht nur aus der Perspektive des einen, sondern es gehören immer zwei Perspektiven dazu, die in idealer Weise im Gleichgewicht miteinander leben: Die Waage wägt ab und gleicht aus; sie allein besitzt die Fähigkeit zur Neutralität und strebt immer einen Mittelweg an. So wird die Waage oft synonym zur Göttin Justitia dargestellt, die mit verbundenen Augen eine Waagschale in der Hand hält.

Dem Zeichen Waage wird in der alten Astrologie die Venus zugeordnet; während die Stier-Venus mehr für das Materielle und Physische steht und die Waage-Venus mehr für die Künste, die geistige Schönheit, für Fragen des Ausgleichs, der Gerechtigkeit und Harmonie. In der modernen Astrologie herrscht hier insofern mehr Schlüssigkeit, dass heute beide venusischen Prinzipien gesplittet wurden: Die Venus wird dem Stier zugeordnet mit den Themen Natur, Materie und Erotik; (der Asteroid) Isis wird derWaagezugeordnet mit Themen wie Gesetzen, Partnerschaft, Ausgleich und höhere Kunst.

Die zu entwickelnden Eigenschaften der Waage sind in diesem Sinne ruhige und freundliche Umgangsformen, nach Ausgleich und Harmonie streben oder ggf. auch bereit zu sein, sich  anzupassen zu können. Möge das uns und allen Menschen gelingen! Konflikten diesbezüglich aus dem Weg zu gehen oder Entscheidungen nicht zu treffen, wären keine guten Alternativen. Erst durch die Begegnung mit anderen, finden wir zur wahren Reflektion der Dinge und unserer inneren Stärke. Innere Ziele oder gute Themen zum Nachdenken und Verändern in der Waagezeit sind damit: die Fähigkeit zur Partnerschaft, Beziehung oder Kontakten, eine harmonische oder diplomatische Kommunikation mit dem Gegenüber, aber auch im Anklang an die Stier-Aspekte eine erfüllende Erotik, Zärtlichkeit oder Liebesfähigkeit. Zudem können die eigenen künstlerischen Fähigkeiten erwogen werden oder auch die Fähigkeit, gute Entscheidungen treffen zu können. Solche Entscheidungen kommen nie allein aus dem Kopf; vergessen wir hier nicht unser Herz und auch unser Bauchgefühl. Möge uns das gut gelingen und wir selbst und alle Menschen geliebt und gesegnet sein.

Der aktuelle Waage-Monat

Das aktuelle Horoskop zum Eintritt der Sonne in die Waage am 23.09.2015 um 10.21 Uhr setzt sich nach einer langen, anstrengenden und herausfordernden Durststrecke endlich wieder einmal zum Ziel, zukünftig Vertrauen, Gleichberechtigung und Wertschätzung unter den Menschen zu verbreiten (Sonne Konjunktion Lilith Konjunktion aufsteigender Mondknoten in Waage in Haus 11 im Sextil zu Saturn sowie im Trigon zum Mond). Seitdem Saturn am 18.09.15 endgültig aus dem Skorpion in den Schützen gewandert ist, besteht auch wieder viel mehr die Möglichkeit, Visionen und Ziele klarer Strukturen unter den Menschen mit einem glücklicheren Händchen zu verwirklichen. Die letzten beiden Jahre mit Saturn im Skorpion standen hier eher unter dem Stern, althergebrachte Strukturen zu zersetzen:

Saturn befand sich vom 06.10.12 bis 18.09.16 im Skorpion: In dieser Zeit ist eine Menge passiert. Von der Euphorie des arabischen Raumes und vom Tahir-Platz hallte ein großes Echo durch die Welt: Es sei nur an den Russland-Ukraine-Konflikt erinnert, an die Zersetzung in Syrien, an den IS, an schwierige Lagen afrikanischer Länder, an China etc. 18.09.15 bis 20.12.17 wird sich jetzt Saturn im Schützen befinden; für Abrüstungen oder die Auflösung von Kriegen Schritt für Schritt ist jetzt eine gute Zeit; nichts desto trotz werden die zersetzten Strukturen ihren Denkzettel auf Jahre hinaus hinterlassen: Schulden, Flüchtlinge, Not und Armut. Als das letzte Mal 1985-1988 Saturn im Schützen stand, gab es diese Altlasten in diesem Sinne noch nicht, so dass Michael Gorbatschow ins Amt kam, mehrere Abrüstungsvereinbarungen mit Ronald Reagan vereinbarte und den kalten Krieg auflöste. Diese Zeit endete 1989 mit dem Mauerfall und dem Ende des Ost-West-Konfliktes. In der heutigen Situation wird jedoch die sehr herausfordernde kardinale Klimax des Uranus-Pluto-Quadrats seit 2008 allerdings noch bis 2020 nachwirken; eine ähnliche Periode, wie sie bereits in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts zu Zeiten der Weltwirtschaftskrise (Uranus-Pluto-Quadrat 1928-1937) da war. Diese Zeit birgt nicht die besten Erinnerungen; hoffen wir das Beste;-)

Zudem sind religiöse Themen und Herausforderungen programmiert; seit 2012 befindet sich Neptun in seinem Heimatzeichen Fische; eine Zeit, in der sich die Menschen zurückerinnern an ihre geistige Herkunft. Mit der momentanen Jupiter-Neptun-Opposition (exakt am 17.09.15) werden hier insbesondere Konflikte im arabischen Raum programmiert sein (Syrien, Israel, Irak, Iran, Ägypten, etc.), was sich bereits lange manifestiert hat. Das hängt auch mit dem Gründungshoroskop des Islam zusammen. Im September 622 zieht Mohammed mit seinen Anhängern von Mekka nach Medina, ein Ereignis, das als Hedschra den Beginn der islamischen Zeitrechnung zeichnet. Diese Konstellation wird momentan wieder durch die aktuellen Transite ausgelöst ist erzeugt eine Sehnsucht des islamischen Raumes nach traditioneller Lehre, alter Größe und Macht, um jahrhundertelange Unterdrückung und Fremdbestimmung abzuschütteln. Schließen wir die Regionen in der Ukraine, in Syrien, im Irak, in Palästina, in Ägypten, in Libyen, in Afrika und anderswo mit in unser Gebet ein. Die allgemeine Weltsituation bleibt angespannt. Wirrnisse werden sich wohl erst schrittweise entwirren… Wir können an dieser Stelle Mauern bauen, Zäune ziehen und unser Herz verschließen. Vielleicht können wir aber auch unser Herz öffnen und versuchen, eine neue Mitmenschlichkeit und Offenheit diesen Ländern gegenüber zu formen?

Bis 09.09.16 wird sich Jupiter in der Jungfrau befinden; sicher ist das eine gute Zeit, um Ziele, Visionen und heilsame Strukturen zu etablieren… Der AC Skorpion zur Zeit des Eintrittes der Sonne in die Waage (Harmonie, Ausgleich) verleiht der Welt den nötigen Atem, solche Ziele auch auf sicheren Grund zu stellen… Mögen alle Menschen geliebt und gesegnet sein…

Mondphasen

Die Zeit um den Neumond hilft besonders zur Manifestation von Zielen, Wünschen, Segen und Bitten zur positiven Weiterentwicklung der Menschheit, um so schließlich im Ergebnis den Vollmond als positives, ganzheitliches und heilendes Ereignis wahrzunehmen.  Der Vollmond lädt vor allem dazu ein, dankbar zu sein, die Verbundenheit aller Dinge und Menschen untereinander zu zelebrieren oder sich für Frieden und innere Einkehr einzusetzen. Hier alle aktuellen Neu- & Vollmonde in der Übersicht:

28. September 04:50 MESZ Vollmond (Mond Opposition Sonne) 04°40´ Mond im Widder in Haus 8

13. Oktober 02:05 MESZ Neumond (Mond Konjunktion Sonne) 19°20´ Mond in der Waage in Haus 3

Nach der partiellen Sonnenfinsternis zum Neumond am 13.09.15 stellt auch der Vollmond am 28.09.15 um 2.50 Uhr (Mond in Widder in Haus 8) ein ganz besonderes Ereignis dar: als Erntemond (der naheliegende Vollmond zum Erntezeit, der es den Landwirten früher ermöglichte, auch nachts die Ernte einzubringen), als Supermond (Mond in seiner Ellipse um die Erde am erdennächsten) und als Blutmond (totale Mondfinsternis). Frühaufsteher können in ganz Deutschland diese totale Mondfinsternis beobachten: der Schatten der Erde schiebt sich über den Vollmond. Am frühen Montagmorgen beginnt der Schatten über den Vollmond zu wandern und ab etwa 2.40 Uhr sollte man ihn auf dem Mond sehen können… Richtig interessant wird es jedoch erst gut eineinhalb Stunden später: Um 4.11 Uhr beginnt die Totalität, um 4.47 Uhr ist die maximale Verfinsterung erreicht. Um 6.56 Uhr ist das Naturschauspiel, bei dem sich der Mond scheinbar rot färbt (Blutmond) wieder beendet…

Dieses besondere Vollmond-Horoskop bringt die oben beschriebene Neptun-Jupiter-Opposition fast auf die AC-DC-Achse. Auf der Suche nach Sicherheit getrieben von der Sehnsucht nach Frieden und Liebe könnten sich Millionen von Menschen aus Krisenregionen auf den Weg machen, einen sicheren Hafen (Sonne Konjunktion Lilith Konjunktion aufsteigender Mondknoten Opposition Mond) vor dem drohenden Winter zu suchen. Es wird sehr wichtig sein, alle diese Menschen in unseren Herzen zu integrieren und neue Wege anzustoßen. Dieser Vollmond wird auch in seinen Konsequenzen kraftvoll und mächtig sein, das sich Einsetzen für Frieden und Einheit wird hier sehr wichtig sein…

Der Neumond-Himmel am 13.10.15 um 2.06 Uhr (Mond in Waage in Haus 3) wird diese Themen (Mars-Jupiter-Konjunktion Opposition Neptun, Sonne Konjunktion Mond Opposition Uranus) weiter tragen; doch vielleicht lässt sich hier und da bereits auch die eine oder andere Initiative anstoßen oder absehen; viele Planeten befinden sich jetzt in der Jungfrau (dienen, helfen, heilen, ordnen) sowie in den ersten drei physischen Häusern (Struktur, Ordnung). Der Neumondtag kann gut zu einer solchen Manifestation genutzt werden J Nutzen wir diese Zyklen für uns selbst, helfen wir auch der gesamten Welt weiter…

 

23.8.2015: Eintritt der Sonne in das Zeichen Jungfrau

P1060606

Am Sonntag, den 23.08.2015 um 12:37 Uhr wandert die Sonne aus dem Tierkreiszeichen Löwe in die Jungfrau. Aus dem fixen Feuerzeichen Löwe kommend – der Zeit des Hochsommers – tritt jetzt wieder das bewegliche, weibliche Erdzeichen Jungfrau auf die Bühne (23. August bis 23. September). Die freudige, kreative und heiße Zeit des Sommers geht zu Ende und mit der Jungfrau und dem Frühherbst kommt jetzt eine ordnende Bewegung auf den Plan. Viele Früchte und Gemüse können geerntet werden, Natur und Mensch beginnen, für den Winter vorzusorgen. Eine arbeitssame Geschäftigkeit zieht ins Land. Die Menschen sind aufgerufen, mit anzupacken, zu dienen, zu helfen, zu ordnen und für das Wohlergehen der Gemeinschaft zu sorgen. Die Jungfrau hilft der Gemeinschaft gern, denn sie sieht ihre Arbeit als hingebungsvolle Verpflichtung an, ihren Lieben oder der Allgemeinheit zum Dienst zu sein.

Zur Jungfrau gehört im Idealfall außerdem eine gute Wahrnehmungs- und Beobachtungsfähigkeit, die Fähigkeit, Gefühle zu zeigen, positive Kritik üben zu können oder auch heilerische Fähigkeiten. Zudem eine ausgeglichene Verdauung und ein gutes Vertragen von Nahrung, die im harmonischen Maße zu sich genommen wird. Herrschen hingegen Verdauungsprobleme, Allergien, Kritiksucht, Arbeitssucht, Putzsucht oder ein zu perfektionistisches Auftreten vor, kann daran gearbeitet werden, die innere und äußere Balance der eigenen Jungfrau-Aspekte neu zu entdecken.

Die Jungfrau wird dem Merkur zugeordnet, sinnbildlich auch der Heiler, Händler, Helfer und Bote zwischen den Göttern und Menschen. Er organisiert Ordnung und schafft durch sein Engagement die Grundlage für neue, heilsame Strukturen. In der neueren Astrologie wird an dieser Stelle auch (der Asteroid) Cheiron gesetzt, der verwundete Heiler, der seine eigenen Verletzungen annimmt, sich und anderen verzeiht und dadurch auf diese Weise vielen Menschen helfen kann. Mögen diese beiden Archetypen in vielen Menschen segensreich in uns und auf der Erde wirken.

Der aktuelle Jungfrau-Monat

Das aktuelle Horoskop zum Eintritt der Sonne in die Jungfrau am 23.08. um 12.37 Uhr mit Sonne Konjunktion Jupiter und Lilith in Haus 10 spiegelt den grundsätzlichen Willen wieder, Lösungen für individuelle oder soziale Themen zu suchen. Jedoch sind diese Spiegel quadratisch aspektiert zu Mond und Saturn, so dass sich diese Idee oder Vorstellung möglicherweise nicht im umfänglichen Sinne ausdrücken kann. Da Saturn am 18.09. endgültig aus dem Skorpion in den Schützen (bis 2017) wandert, entsteht mittelfristig über den Herbst hin eine positivere Perspektive: Strukturen werden wieder mehr mit Themen wie Gerechtigkeit, Lebenssinn, positiv gelebte Religion etc. inspiriert. Die Ahnungen und Wirrungen des Sommers bleiben zwar noch bestehen, jedoch kann unter anderem aus der Konjunktion von Mars und Venus im Löwen zum 01.09. eine positivere Dynamik Fahrt aufnehmen, die schrittweise und plötzlich auch gute Wendungen nehmen kann. Venus ist vom 25.07. bis 06.09. rückläufig, was es noch einmal ermöglicht, rückblickend Liebschaften und Finanzen neu zu sortieren, um eine positivere und verständnisvollere Haltung für die Zukunft einzunehmen.

Mondphasen

Die Zeit um den Neumond hilft besonders zur Manifestation von Zielen, Wünschen, Segen und Bitten zur positiven Weiterentwicklung der Menschheit, um so schließlich im Ergebnis den Vollmond als positives, ganzheitliches und heilendes Ereignis wahrzunehmen.  Der Vollmond lädt vor allem dazu ein, dankbar zu sein, die Verbundenheit aller Dinge und Menschen untereinander zu zelebrieren oder sich für Frieden und innere Einkehr einzusetzen, Hier alle aktuellen Neu- & Vollmonde in der Übersicht:

14. August 16:53 MESZ Neumond (Mond Konjunktion Sonne) 21°30´ Mond in Löwe in Haus 8

23. August 10:37 MESZ Eintritt der Sonne in das Zeichen Jungfrau

29. August 20:35 MESZ Vollmond (Mond Opposition Sonne) 06°06´ Mond in Fische in Haus 12

13. September 08:41 MESZ Neumond (Mond Konjunktion Sonne) 20°10´ Mond in Jungfrau Haus 12

23. September 08:21 MESZ Eintritt der Sonne in das Zeichen Waage (Herbstbeginn)

28. September 04:50 MESZ Vollmond (Mond Opposition Sonne) 04°40´ Mond im Widder in Haus 8

13. Oktober 02:05 MESZ Neumond (Mond Konjunktion Sonne) 19°20´ Mond in der Waage in Haus 3

Der Neumond am Freitag, 14.08. um 16.53 Uhr (Sonne und Mond im Löwen in Haus 8) hinterfragt in ähnlicher Weise wie bereits im Juli Strukturen und Formen, jedoch ist jetzt Jupiter am 11.08. aus dem Löwen in die Jungfrau gewandert; vor diesem Hintergrund ist mit zudem Merkur und Lilith in der Jungfrau mehr Offenheit für konstruktive Lösungen da.

Das Vollmond-Horoskop vom Samstag, 29.08. um 20.35 Uhr (Mond in Fische Konjunktion Neptun in Haus 12, AC Jungfrau) mit Sonne Konjunktion Jupiter sowie zudem Isis, Mars und Venus in Haus 6 (dienen, helfen, heilen) drückt eher der Sache dienliche Lösungen aus, die nicht zwingend im Positiven emotional fundiert sein könnten. Daraus können sich ggf. schwierige Patt-Situationen ergeben.

Das Neumond-Horoskop am 13.09. um 8.40 Uhr (Mond in der Jungfrau im 12. Haus) mit dem Aszendenten Waage zeugt wiederum von Realitätsferne; momentan besteht so die Frage, wie überhaut Dinge, Menschen, Staaten etc. zusammen passen können und es entsteht ein Ringen um Lösungen. Vor diesem Hintergrund ist es für uns selbst wichtig, dankbar zu sein und regelmäßig für ein friedvolles Miteinander zu bitten oder unser Gutes beizutragen – und sei es durch eine Neumond-Meditation!

23.7.2015: Eintritt der Sonne in das Zeichen LöweP1060605

Am Donnerstag, den 23.07.2015 um 5:30 Uhr wandert die Sonne aus dem kardinalen Tierkreiszeichen Krebs in den fixen Löwen. Der eigentliche Hochsommer bricht an! Während der Krebszeit  hatten wir bereits begonnen, uns umzuorganisieren und wieder mehr Anschluss an unsere inneren Gefühle und Standpunkte zu finden. Die Löwe-Zeit steht jetzt für diese innere Balance auch im Außen; Kreativität, Spaß, Spiel und Freude treten zutage am See, im Garten, am Meer oder in den Bergen – die aktive Urlaubszeit beginnt und wir genießen einfach unsere freie Zeit, von der jeder von uns hoffentlich ein Stückchen einfangen kann. Wir tanken Sonne und Kraft und können versuchen, davon etwas mit in den langen Herbst zu nehmen.

Stichworte der zum Löwen gehörenden Sonne sind: sich selbst entfalten oder Lebenswillen ausdrücken. Ich, Identität, Vitalität, Selbständigkeit, Selbstverwirklichung, Bewusstheit sind ihre Attribute. Es geht um das väterlich-männliche Prinzip, um Großzügigkeit und Lebensfreude. Im Negativen kann das aber auch einerseits Apathie oder Passivität bedeuten, andererseits Hyperaktivität, Selbstüberschätzung, Verblendung, Stolz oder Eingebildetheit.

Sonne in Löwen steht im idealen Fall für Mäßigkeit, Selbsterkenntnis, Kreativität und klaren Geist: sich entfalten beim Feiern sowie bei Spaß, Spiel und Freude kann für dieses Verständnis jedoch ein wunderbarer Schlüssel sein. Es geht darum, innere und äußere Freude zu leben, glücklich zu sein…

Der aktuelle Löwe-Monat

Das aktuelle Horoskop zum Eintritt der Sonne in den Löwen am 23.07.2015 um 5:30 Uhr repräsentiert mit seinem Krebs-Aszendenten die Suche nach innerer Heimat und Ankommen. Auch Sonne und Merkur unterstützen dies, da sie nahe am AC in Haus 1 stehen. Das harmonische Trigon der Sonne-Merkur-Konjunktion mit Saturn und dem MC sowie dem zusätzlichen Lilith-Sextil kann uns eine Pause zum Durchatmen über den Sommer verschaffen und soziale Netzwerke stärken. Dennoch bleibt es schwierig, im Allgemeinen gute und verbindendende Lösungen zu finden, denn Jupiter im Löwen, der am 11.08. in die Jungfrau wandert, bestätigt das Ringen zwischen Struktur und Wachstum. Emotional dürfte es auch im Juli und August nicht einfach werden, zufriedenstellende Lösungen zu finden (Mond Quadrat Pluto; Mond Quadrat Mars) – plötzliche Wendungen im Drama bleiben vorbehalten (Mond Opposition Uranus in Haus 10). Mit dem nötigen Vertrauen in uns selbst mit der Bitte um Frieden im Weltgeschehen fällt es uns sicherlich leichter, aktiv und positiv auf andere zuzugehen, um so auf diese Weise segensreich zu wirken.

Mondphasen

Die Zeit um den Neumond hilft besonders zur Manifestation von Zielen, Wünschen, Segen und Bitten zur positiven Weiterentwicklung der Menschheit, um so schließlich im Ergebnis den Vollmond als positives, ganzheitliches und heilendes Ereignis wahrzunehmen.  Der Vollmond lädt vor allem dazu ein, dankbar zu sein, die Verbundenheit aller Dinge und Menschen untereinander zu zelebrieren oder sich für Frieden und innere Einkehr einzusetzen, Hier alle aktuellen Neu- & Vollmonde in der Übersicht:

16. Juli 03:24 MESZ Neumond (Mond Konjunktion Sonne) 23°14´Mond in Krebs in Haus 2

23. Juli 03:30 MESZ Eintritt der Sonne in das Zeichen Löwe

31. Juli 12:42 MESZ Vollmond (Mond Opposition Sonne) 07°55´ Mond in Wassermann in Haus 4

14. August 16:53 MESZ Neumond (Mond Konjunktion Sonne) 21°30´ Mond in Löwe in Haus 8

23. August 10:37 MESZ Eintritt der Sonne in das Zeichen Jungfrau

29. August 20:35 MESZ Vollmond (Mond Opposition Sonne) 06°06´ Mond in Fische in Haus 12

13. September 08:41 MESZ Neumond (Mond Konjunktion Sonne) 20°10´ Mond in Jungfrau Haus 12

23. September 08:21 MESZ Eintritt der Sonne in das Zeichen Waage (Herbstbeginn)

28. September 04:50 MESZ Vollmond (Mond Opposition Sonne) 04°40´ Mond im Widder in Haus 8

13. Oktober 02:05 MESZ Neumond (Mond Konjunktion Sonne) 19°20´ Mond in der Waage in Haus 3

Das Ringen um Struktur und Wachstumsmöglichkeiten bestimmt die Neu- oder Vollmondzeiten im Juli. Begrenzungen können sehr stark wirken und wohlwollende Lösungen schwierig machen.

Der August-Neumond am Freitag, 14.08. um 16.53 Uhr (Sonne und Mond im Löwen in Haus 8) hinterfragt in ähnlicher Weise Struktur und Form, jedoch ist Jupiter am 11.08. aus dem Löwen in die Jungfrau gewandert und vor diesem Hintergrund ist mit zudem Merkur und Lilith in der Jungfrau mehr Offenheit für Lösungen da.

Das Vollmond-Horoskop vom Samstag, 29.08. um 20.35 Uhr (Mond in Fische Konjunktion Neptun in Haus 12, AC Jungfrau) mit Sonne Konjunktion Jupiter sowie zudem Isis, Mars und Venus in Haus 6 (dienen, helfen, heilen) drückt eher einer Sache dienliche Lösungen aus, die nicht zwingend emotional positiv fundiert sein könnten. Daraus könnte eine schwierige Patt-Situation resultieren.

Das Neumond-Horoskop am 13.09. um 8.40 Uhr (Mond in der Jungfrau im 12. Haus) mit dem Aszendenten Waage zeugt wiederum von Realitätsferne; momentan besteht die Frage, wie überhaut Dinge, Menschen, Staaten etc. zusammen passen können. Vor diesem Hintergrund ist es umso wichtiger, täglich dankbar zu sein und zudem regelmäßig für ein friedvolles Miteinander zu bitten.

20.06.2015: Eintritt der Sonne in das Zeichen Krebs

Am Sonntag, dem 20.6.2015 um 18:38 Uhr wandert die Sonne aus dem beweglichen Luftzeichen Zwilling in das kardinale, weibliche Wasserzeichen Krebs (21. Juni bis 23. Juli). Mit dem Eintritt der Sonne in das Zeichen Krebs feiern wir die Sommersonnenwende mit dem längsten Tag des Jahres und dem Sonnenhöchststand auf der nördlichen Halbkugel. Die Erde hat ausgeatmet und – bevor die Erde wieder langsam beginnt einzuatmen – kehrt für eine Weile Stille ein. Das üppige Kleid der Natur erstarrt geradezu leicht in seiner vollen Pracht – so wie beispielsweise auch die Vögel anfangen, ihre Gesänge nach und nach einzustellen… Der Sommer ist da…

Das Zeichen Krebs hat zu tun mit urweiblichen Themen wie Emotionen, Hingabe, Mütterlichkeit und innere Heimat. Stichworte des zum Krebs gehörenden Mondes sind: Das mütterlich-weibliche Prinzip, Gefühle, Unterbewusstsein, Familie, Seele, Vergangenheit, Kindheit, Wachstum, Instinkte, Rhythmen. Es geht darum, die eigenen Gefühle zu spüren und ihnen vertrauen zu können. Sind wir nicht im Vertrauen, so kann das bedeuten, dass wir unsere Gefühle nicht zeigen, uns nicht geborgen fühlen oder launenhaft sind. Im positiv erlösten Fall geht es um die Integrität von Denken, Fühlen und Handeln. Der die Gefühle repräsentierende Mond verbindet im idealen Sinne Denken und Handeln. Die Krebszeit spiegelt den Frühsommer wieder. Der frühe Sommer zeigt sich schwanger und tragend: geschütztes, üppiges, ungebremstes Wachstum schafft die Voraussetzung, im Herbst eine reiche Ernte einfahren zu können. Johanni, die Sommersonnenwende am 21. Juni spiegelt die größtmögliche Lichtfülle und das grundlegendste Wachstumsprinzip wieder. Es ist der Tag des Sonnenhöchststandes und gleichzeitig die Zeit der größtmöglichen Wachstumsfülle.

Der aktuelle Krebs-Monat

Das aktuelle Horoskop zum Eintritt der Sonne in den Krebs am Sonntag, den 21.06.2015 um 18:38 Uhr zur Sommersonnenwende repräsentiert eine emotional und rational stark gestellte Sonne (Sonne Konjunktion Mars sowie Sextil Mond & Isis), jedoch sind gleichzeitig auch Unwägbarkeiten angerissen, denn der Grenzen setzende und rückläufige Saturn (15.06. – 18.09.) wanderte zum Neumond am 16.06. nochmals in das Zeichen Skorpion zurück (bevor dieser erst wieder ab 18.09. dauerhaft ins Zeichen Schütze bis Mai 2017 eintritt). Fast gleichzeitig bewegte sich auch Mars in Opposition zu Pluto (rückläufig 17.04. – 25.09.) ins Quadrat zu Lilith. Über den nächsten Krebs-Vollmond am 02.07. bleibt dieser Aspekt so bestehen, zusätzlich dann auch im Quadrat zum aufsteigenden Mondknoten: diese herausfordernde Zeitqualität könnte leicht den Nährboden dafür bereiten, sich im Verlust von Vertrauen ohnmächtig zu verstricken. Es wäre nicht verwunderlich, wenn sich beispielsweise finanzielle Abgründe beispielsweise in Europa auftun würden und sich negative Kettenreaktionen auch als Nachwirkung zum auslaufenden Uranus-Pluto-Quadrat anbahnen würden…

Venus wird zudem am 25.07. (bis zum 06.09.) rückläufig. Während der rückläufigen Zeit können persönliche Beziehungen in meinem Inneren gespiegelt und überprüft werden; die internationale Diplomatie wird zudem gefordert sein; auch alles, was uns persönlich etwas wert ist. So sollten wir in dieser Zeit nicht unbedingt wertvolles anschaffen oder erst sehr gut hineinspüren, was für uns passt. Zurückhaltung kann manchmal die erste Wahl sein…

Nichts desto trotz ist Venus in diesen Wochen schön aspektiert im Trigon zum bisher noch vorläufigen Uranus (rückläufig 26.07. -25.12.), der sich im Trigon zu Jupiter befindet (mit den vergangenen exakten Trigonen am 25.09.14 und 03.03.15 sowie dem kommenden am 22.06.15); das könnte auch überraschende glückliche Wendungen und verheißungsvolle Ansätze bedeuten, trotz eines rückläufigen Cheiron (26.06. – 27.11.) & Neptun (12.06. – 18.11.) in den Fischen – die für Wunden oder Verletzungen bzw. Sehnsüchte und Wünsche stehen.

Religiöse Auseinandersetzungen befeuert nach wie vor auch der Neptun in den Fischen. Das jetzt ausgelaufene Saturn-Neptun-Quadrat mit Chiron und Neptun in den Fischen und Pluto in Steinbock erinnert an die desaströsen Religionskriege um 1520 nach der Reformation in Europa. Wie bereits in der Jahresvorschau berichtet, gehen die Gründungshoroskope des Islam mit der heutigen Zeitqualität stark in Resonanz. Verblendung, Sehnsüchte, Lügen, Macht, Ohnmacht und Ignoranz sind hier der Nährboden für die Gewalt im Nahen Osten mit in der Konsequenz von nicht mehr endenden Flüchtlingsströmen, die versuchen, ihr Heil in friedlichen Umständen zu suchen. Neptun in den Fischen – für Unklarheiten und Verwirrungen stehend – lässt auch hier grüßen.

Grundsätzlich bleibt die Zeitqualität herausfordernd und spannend. Wir müssen alle am Vertrauen in uns und andere arbeiten und auch spüren lernen, dass wir alle in einem Boot sitzen. Das macht es leichter, in eine gute Richtung dankbar voran zu schreiten. Die nächsten Wochen werden entscheidend sein, die richtigen Weichen zu stellen; ehe mit der Zeitqualität Sonne in Löwe wieder etwas mehr Vertrauen in die Märkte und in unsere privaten Situationen zurückkehren dürfte. In etwa vier Wochen werde ich diese Situation zum Hochsommer hin nochmals aufgreifen und schildern…

Allen einen wundervollen Start in den Sommer!

Mondphasen

Die Zeit um den Neumond hilft besonders zur Manifestation von Zielen, Wünschen, Segen und für Bitten zur positiven Weiterentwicklung der Menschheit. Die Zeit um den Vollmond lädt dazu ein, dankbar zu sein, die Verbundenheit aller Dinge und Menschen untereinander zu zelebrieren oder sich für Frieden, innere Freude und Einkehr einzusetzen, wenn wir den Vollmond als positives, ganzheitliches und heilendes Ereignis wahrnehmen und nutzen wollen. Die (nächsten) Neu- und Vollmonde sind wie folgt:

16. Juni 16:05 MESZ Neumond (Mond Konjunktion Sonne) 25°07´ Mond in Zwillinge in Haus 9

02. Juli 04:19 MESZ Vollmond (Mond Opposition Sonne) 09°55´ Mond im Steinbock in Haus 7

16. Juli 03:24 MESZ Neumond (Mond Konjunktion Sonne) 23°14´ Mond im Krebs in Haus 2

31. Juli 12:42 MESZ Vollmond (Mond Opposition Sonne) 07°55´ Mond im Wassermann in Haus 4

18.2.2015: Eintritt der Sonne in das Zeichen Fische12 Herculaneum_Neptun_und_Amphitrite

Am Mittwoch, den 18.02.2015 um 0:49 Uhr wanderte die Sonne aus dem fixen Luftzeichen Wassermann (Spätwinter) in das bewegliche Wasserzeichen Fische (18. Februar bis 20. März).Diese Fische-Zeit spiegelt einerseits den Spätwinter und zugleich den Vorfrühling wieder. Das astrologische Jahr findet mit den Fischen seinen Abschluss, bevor der Frühling mit seiner Blumenpracht im Widder mit dem Frühlingsbeginn in einem neuen Jahreszyklus zu explodieren beginnt… In dieser Zeit reinigen wir uns von weltlichem Ballast im Sinne von Stille und Rückbesinnung auf unsere Wurzeln; so hat die christliche Fastenzeit begonnen und zahlreiche Frühjahrs-Entschlackungskuren werden begonnen.

Fische sind ein bewegliches, weibliches Wasserzeichen. Die Eigenschaften der Fische sind: intuitiv, sensibel, künstlerisch begabt, musisch begabt, liebend, glaubend, medial, phantasiereich, träumend, helfend und heilend, friedvoll und ruhig.

In der alten Astrologie wird zu den Fischen Jupiter im Sinne von Geistigkeit, Weisheit und Rückbesinnung gerechnet. In der neuen Astrologie steht hierfür der Planet Neptun, der für geistige Aspekte und Rückbesinnung zu Gott steht. Themen sind: All-Liebe, Spiritualität, Glauben, Medialität, Intuitionskraft, Träume, Mystik, Sensibilität, Helfen und Heilen, Musik, Malerei, Stille und Friede. Im Negativen aber sicher auch: Lüge, Verblendung, Materieglauben, Abhängigkeit von Glaubensrichtungen oder Verwirrung. Der Fische-Geborene hat oft eine Sehnsucht nach spirituellen Erfahrungen und übersinnlichen Welten. Er möchte die Verbindung mit dem Ganzen, dem Allumfassenden, spüren. Oft sucht er aber auch nur den Rückzug und die Einsamkeit.

Das Symbol des Neptun Í ist der Dreizack des Meergottes Poseidon. Dieser Dreizack symbolisiert Trinität, Körper, Seele und Geist. Am unteren Ast ist das Kreuz der Materie zu sehen. Das Symbol der Fische i besteht aus zwei Halbkreisen (Fischen), die durch einen Strich verbunden sind. Ein Fisch schwimmt zum Himmel und der andere zur Erde. Ein Fisch will sich mit dem geistigen Ursprung verbinden, der andere mit der irdischen Materie. So entsteht aus einer Dualität die Einheit. Das ist der Plan der Fische-Geborenen.

Wird die Fische-Energie im Übermaß ausgelebt, sind wir oft wie ein psychischer Schwamm, der alles in sich aufsaugt, oder wir sind nicht geerdet, selbstaufgebend, süchtig, entfliehen der Realität, sind unkonzentriert, vielleicht sogar Märtyrer oder Opfer. Mangelt es uns an Fische-Energie, dann zeigen wir das durch eine fehlende Hinwendung zu anderen, wir können nicht vergeben, sind hart zu uns oder der Welt, traumlos und ohne spirituelle Anbindung. In positiver Weise ist Fische-Energie einfühlsam, intuitiv, gelassen, entspannt, phantasievoll, mystisch, sanft, demütig, sensibel, romantisch, inspiriert, idealistisch, anpassungsfähig und hingebungsvoll.

 Der aktuelle Fische-Monat mit Ausblick zum Frühlingsbeginn (Sonne in Widder)

Das aktuelle Horoskop zum Eintritt der Sonne in Fische am 18.02.2015 um 0:49 Uhr präsentiert neben einer heilsame Lösungen suchenden geistigen Fische-Verbindung (Neptun und Cheiron in den Fischen in Haus 4) auch eine Venus-Mars-Konjunktion in den Fischen in Haus 4, die die Sehnsucht nach Liebe und Allverbundenheit ausdrückt. Dieses Horoskop fällt fast gradgenau mit dem Neumond zusammen (Sonne-Mond-Konjunktion auf 0° Fische in Haus 3, wodurch diese Sehnsucht noch verstärkt wird. Im Grunde könnten so in diesen Tagen – zusammen mit der Neumond-Situation die Grundlagen für Frieden gelegt werden, wenn wir uns nicht von Wirren, Propaganda, Lügen und Manipulation im Feld von Revolutionen und Konservatismus abbringen lassen. Hoffen wir, dass der Frieden und auch Vergeben und Verzeihen ins uns siegt.

Genau das wäre die richtige Wahl in herausfordernden Zeiten: das Uranus-Pluto-Quadrat wird zum letzten und siebten Mal exakt am 17.03. und wir haben die Chance zu neuen Sichtweisen, Transformationen und konkreten Visionen; das bestehende Saturn-Neptun-Quadrat erleichtert jedoch nicht gerade die intuitive Kommunikation. Jupiter im Löwen im Trigon zu Uranus könnte jedoch die Kraft beisteuern, nach neuen Lösungen zu suchen. In jedem Fall dürften wir intensive und erlebnisreiche Wochen erleben. Wir können den Weltfrieden nicht verordnen; aber insoweit an uns selbst arbeiten, dass unsere persönlichen Beziehungen zu anderen sich als gut erweisen.

Nach einem herausfordernden Gang durch den Fische-Monat (siehe auch Mondphasen) könnte sich spätestens mit dem Eintritt der Sonne in den Widder am Freitag, den 20.04.15 um 23.45 MEWZ nach diesem dunklen Winter (es gab auch nur wenige Sonnentage!) eine grundlegende Entspannung durchsetzen. Viele Planeten stehen dann inzwischen wesentlich harmonischer, was sich im Erdengeschehen auch wiederspiegeln sollte.

Nach dem alten chaldäischen Kalender beginnt dann ein Jupiter-Jahr 2015/16: Glück, Segen, Weisheit & Fülle stehen auf dem Programm, wenn es hier und da nicht zu allzu starken Übertreibungen kommt, was unter uns Menschen nicht auszuschließen ist. Gehen wir vom Besten aus. Uns und allen Menschen sei ein wunderbarer, neuer Jahreszyklus gewünscht. Mögen alle Menschen immer geliebt und gesegnet sein!

Mondphasen

Der Vollmond am 05.03. um 19:04 Uhr (Mond auf 14°50´Jungfrau in Haus 12) zeigt emotional herausfordernde Zeiten mit Mond Konjunktion Lilith in Haus 12 in Opposition zur Cheiron-Sonne Konjunktion in Haus 6. Zur Venus-Mars-Konjunktion in Haus 7 gesellt sich ein angespannter freiheitsliebende Uranus im Quadrat zum Pluto. Möglicherweise ließen sich nicht alle guten Vorsätze zum Eintritt der Sonne in Fische – zusammenfallend mit dem letzten Neumond – umsetzen.

Zum folgenden Neumond-Himmel kurz vor dem Frühlingsbeginn am 20.03. um 10:36 Uhr (Mond auf 29°27´ Fische in Haus 10) entkrampft sich diese aufgeladene Situation langsam, auch wenn allgemein vielleicht noch das Vertrauen in eine Besserung fehlen mag (Neptun-Merkur-Konjunktion in Haus 10 in Opposition zu Lilith in Haus 3). Eine Meditation an diesem Tag in Bezug auf Vertrauen und Urvertrauen könnte helfen, gute Wochen zu manifestieren, denn die grundsätzliche Situation entspannt sich mit dem Frühlingsbeginn zum Eintritt der Sonne in den Widder weiter. Ein neuer astrologischer Zyklus beginnt…

20.1.2015 Eintritt der Sonne in das Zeichen WassermannIMG_9751

Am Dienstag, den 20.01.2015 um 10:44 Uhr wandert die Sonne aus dem kardinalen Erdzeichen Steinbock (Winterbeginn) in das fixe Luftzeichen Wassermann (20. Januar bis 18. Februar). Diese Wassermann-Zeit spiegelt den tiefen, lichtvollen Winter wieder: Oft ist es kalt und es liegt Schnee, auch wenn sich dies durch Klimaverschiebungen – von uns Menschen verursacht und herausgefordert – inzwischen ändert… Wassermann hat grundsätzlich zu tun mit originären und visionären Ideen, einer geistigen und technischen Innovation und nicht zuletzt einer sozialen, brüderlichen, schwesterlichen und freiheitlichen Gleichstellung bzw. sozialen Integrität aller Menschen. Besonders von letzterem Ziel sind wir Menschen noch sichtlich weit entfernt; vielleicht braucht es vor diesem Hintergrund wirklich noch die zwei Jahrtausende des „Wassermann-Zeitalters“ (seit 2012) – das sind der Präzession der Erdachse entsprechend 2160 Jahre, bis sich der Erdachse um 30° in das nächste archetypische Sternzeichen weiterbewegt hat. Sicher wäre es wünschenswert, wenn wir Menschen einen humanitären Wandel schneller hinbekommen könnten, realistisch ist dies aus momentaner Sicht jedoch leider nicht;-)

Dem Zeichen Wassermann wird der Uranus zugeordnet, es ist der „Revolutionär“ unter den Planeten, der pünktlich zur französischen Revolution 1781 am Himmel entdeckt wurde. Brüderlichkeit, Freiheit und Gleichheit sind seine Ideale. Stichworte zum Uranus sind: Freunde, Gruppen, Visionen, Originalität, Intuition, Zukunftsthemen, Reformen, humanitäre Aspekte, Astrologie, Schwingungen, Forschung und Gemeinschaft. Im Griechischen heißt Uranos übrigens  „Himmel“ oder „Chaos“. Im positiven Sinne ist Uranus also schöpferisch, im Negativen kann er sich auch als Verbrechen, Wahnsinn und Perversion ausdrücken; insbesondere, wenn schwierige Konstellationen – wie momentan – vorherrschen (Uranus-Pluto-Quadrat und mehr). Uranus ist der Vermittler und Verbinder von Geist und Stoff; mit Hilfe der Seelenenergie des Mondes entzaubert und ernüchtert Uranus die Realität durch seine Wahrheitsliebe, sein Licht durchdringt den schönen Schein und löst diesen auf…

In die Wassermannzeit gehört neben dem kühlen, kalten, jedoch lichtvollen Winter auch die Faschingszeit. Während dieser Zeit „verrücken“ wir, wir werden selbst zum Narren oder schlüpfen in die Rollen anderer. Es ist die fünfte Jahreszeit, in der alles anders sein darf. Dahinter stehen alte Bräuche, die Winterdämonen auszutreiben und zu verabschieden, aber auch, originär neue und alte Muster aufzubrechen, um auf unkonventionelle Art und Weise das Neue zu begrüßen.

Leben wir das Uranische – das in jedem von uns mehr oder weniger intensiv steckt –  in uns zu schwach, dann sind wir nervös, einfältig, einsam, unmündig oder unsozial. Vor diesem Hintergrund ist es wichtig, dass wir originell und mündig auf eine humorvolle Art das Närrische oder Revolutionäre in uns zum Leben erwecken. Wir sind dann sozial gut vernetzt, blicken nach vorn, ein Menschenfreund, mit guten Ideen versehen, in diesem Sinne also ein Netzwerker, Initiator und Forscher, der die Gemeinschaft voranbringtJ Möge es uns allen gut gelingen, in diesem Monat solche Themen in uns anzustoßen und für die Gemeinschaft da zu sein… Die Astrologie, die zum Wassermann gehört, hilft uns dabei auf einzigartige Weise in ihrer wundervollen Art. Es lohnt sich sehr, sich einmal selbst in diesem Sinn kennen zu lernen… Hierzu bieten wir schöne Seminare an…

Der aktuelle Wassermann-Monat

Das aktuelle Horoskop zum Eintritt der Sonne in den Wassermann am 20.01.2015 um 10:44 Uhr fällt fast mit dem Neumond (14.13 Uhr) zusammen (Sonne-Mond-Konjunktion im Steinbock in Haus 11) – und steht damit für eine starke, originäre und sehr manifestierende Energie. Was wir an diesem Tag anpacken, träumen oder uns wünschen, das könnte uns in den nächsten Wochen gut gelingen. Die geistige Klarheit darüber, was uns im Inneren wirklich gut tut oder heil macht (Chiron, Mars und Neptun in Haus 12), wäre hierbei allerdings hilfreich. Ansonsten könnte der Monat auch recht verwirrende Energien bereithalten: die innere und äußere Balance zu finden, bleibt eine herausfordernde Zeitqualität in uns selbst und unseren Gesellschaften (aufsteigender Mondknoten in Haus 7 in Waage in Opposition zu Uranus Quadrat Pluto in Haus 1 bzw. Haus 10). Jupiter (im Löwen in Haus 6 steht in Opposition zu Venus und Mars im Wassermann in Haus 11/12) zeigt das gesellschaftliche Ringen um Finanzen, Politik, Hingabe, Sympathie, Antipathie, Macht, Ohnmacht, Dominanz, Arroganz oder eben auch der Weisheit auf. Finden wir selbst innere Klarheit, lassen sich die Dinge im Außen viel abgeklärter und zielorientierter angehen: dann werden wir selbst zur Stütze für die Gesellschaft…

Mondphasen

Der erste Neumond-Himmel am 20.01. um 14:13 Uhr (Mond auf 0°08´ Wassermann in Haus 8) fällt fast wie oben beschrieben mit dem aktuellen Monatshoroskop zusammen. Was wir an diesem Tag träumen, wünschen oder angehen, hat gute Chancen, sich in den nächsten Wochen zu manifestieren. Hier helfen auch positive Visionen (Merkur und Venus im Wassermann in Haus 9) und das Bitten um geistigen Beistand durch himmlische Begleiter, wie beispielsweise unseren Schutzengel.

Der Vollmond am 03.02. um 0:08 Uhr (Mond auf 14°47´ Löwe in Haus 10) bildet zwar das Chaos unserer Zeit ab, jedoch bestehen vermehrt Lösungsansätze (die Jupiter-Mond-Konjunktion im Löwen in Haus 10 im Trigon zu Uranus in Widder in Haus 6 im Sextil zu Sonne in Wassermann in Haus 4 im Trigon zum aufsteigenden Mondknoten in der Waage in Haus 12 im Sextil zur genannten Mond-Jupiter-Konjunktion lässt hoffen). Der Vollmond ist eine gute Zeit, sich freudig, friedvoll und heilsam zu zeigen, zu beten oder zu bitten oder überhaupt dankbar zu sein!

Der zweite Neumond im Wassermann-Monat am 18.02. um 0:45 Uhr (Mond auf 29°58´ Wassermann in Haus 3) vertieft die Ansätze, eine heilsame Neuordnung zu schaffen bzw. ist er die Gelegenheit, eine  kraftvolle Vision (Jupiter im Löwen in Haus 9 im Trigon zu Uranus in Widder in Haus 5) von Geborgenheit und innerer Heimat in unseren Familien und unseren Gesellschaften anzustreben (Mars-Venus-Konjunktion sowie Chiron und Neptun in Haus 4 in den Fischen)… Die Zeit dürstet danach, in uns anzukommen, uns geborgen zu fühlen und als Menschheit wieder eine Familie zu werden…