Vorträge

15. September: Astro-Kinesiologie – Fortbildung für Kinesiologen im Rahmen des DGAK-Mitglieder-Tages

Aachen, 9:00 – 17:00 UhrDGAK Logo

Es ist oft faszinierend, wie ein professionell analysiertes Horoskop Aufschluss über die persönliche Biographie und die Probleme und Herausforderungen gibt, die im Leben immer wieder auftauchen. Ein solches Coaching schafft nicht selten „Aha-Effekte“ und bringt Klarheit im Hinblick auf Lösungswege für Klienten oder auch Institutionen – die natürlich ebenso ein solches Geburtsdatum haben – was die kinesiologische Arbeit sowie weitere Lösungsansätze optimal ergänzen kann…

Im Eigentlichen heißt das, zu analysieren, in wie weit der Planeten- und Sternhimmel zu meiner Geburt welchen Einfluss auf meine körperlich-seelisch-geistige Entwicklung nimmt und welche Potentiale darin angelegt sind.

So werden wir uns beispielsweise unsere männliche und weibliche Identität im Geburtshoroskop (Radix), also Sonne und Mond ansehen, um deren Einflüsse auf unser Leben zu eruieren. Hier kommen häufig auch Mutter- und Vaterthemen zum Vorschein. Ferner können wir Merkur betrachten, der unserer kommunikatives Potential aufzeigt. Wie kommunizieren wir? Warum verstehen wir uns mit manchen Menschen blind und warum kommt es mit anderen immer wieder zu Missverständnissen? Je nach Konstellation fällt uns der Umgang mit dem ein oder anderen Aspekt leichter oder schwerer. Die Astrologische Biographiearbeit hilft uns, bestimmte Stresslösungstechniken zu wählen, um zu uns selbst zu finden und uns im Leben ideal ausdrücken zu können. Die kinesiologische Herangehensweise kann hier die optimale Vorgehensweise bestimmen.

Bitte nach Möglichkeit für diesen Bildungstag Geburtsdatum, -ort und -zeit mitbringen! Diese Daten können ggf. auf den Standesämtern der Geburtsorte erfragt werden. Im Internet gibt es mehrere Möglichkeiten, das eigene Horoskop gratis einzugeben und ein Bild davon zu drucken oder dieses per Smartphone aufzurufen (z.B. unter Radix berechnen bei Noeastro oder Astroschmid). Dieses Bild bitte mitbringen. Mehr Information auf der Website der DGAK

VORTRAG AUF DEM HEILPRAKTIKER-SYMPOSIUM RHEINLAND

Dozent: Wolfgang K. Fischer

Termin 1: 22.03.2014 16.30 bis 17.15 Uhr Vortrag F35: Theorie: Hintergründe & Kurzanamnese

Termin 2: 22.03.2014 17.30 bis 18.15 Uhr Vortrag G41: Praxis: Akupressurtechniken & homöopathischen Umsetzung

Die Behandlung benachteiligter Kinder: Frühkindliche Reflexe und Kindesentwicklung – die energetische und homöopathische Behandlung

Auffällige Kinder mit Lernschwierigkeiten, Dykalkulie, Legasthenie, ADHS oder anderen Verhaltensauffälligkeiten gehören zum Praxisalltag. Die Hintergründe dieser Benachteiligungen liegen auch stark im gesellschaftlichen Wandel begründet. In der Folge sind motorisch und emotional komplett integrierte Kinder seltener geworden als Voraussetzung, den (schulischen) Alltag leicht zu meistern. Ein über Jahre bewährtes, integriertes Behandlungskonzept führt zu schnellen und dauerhaften Erfolgen. Eine Kurzanamnese motorischer Funktionen, die vorgestellt wird, wirft den Blick auf fehlerhaft integrierte frühkindliche Reflexe, die die regelrechte neurologische Entwicklung behindern. Daraus folgt ein gezieltes Behandlungskonzept mit Akupressurtechniken, die die neurologische Matrix effizient, schnell und dauerhaft korrigieren. Ergänzende homöopathische und spagyrische Anwendungen, die vorgestellt werden, ergänzen die praktische Darstellung und geben Tipps fürdie Praxis.
>> zur Anmeldung