Homöokinetik© 2: Metallmittel und ihre Verbindungen für die Balance der sieben Hauptintegrationszentren des Menschen

Kursdauer: 3 Tage

Den homöopathischen Schatz der Metallmittel (Argentum, Mercurius, Cuprum, Aurum, Ferrum, Stannum, Plumbum und Antimon) und ihrer Verbindungen heben und ihre Bedeutung in Bezug auf die sieben Hauptintegrationszentren des Menschen verstehen. Die Grundlage des Seminars ist die Theorie der vier Elemente auf Basis der sieben Konstitutionstypen der Gestirne Mond, Merkur, Venus, Sonne, Mars, Jupiter und Saturn. So verbindet sich die vedische Chakrenlehre und die traditionell chinesische Medizin mit dem alten europäischen Wissen der Alchemie auf der Basis der Paracelsus-Medizin anknüpfend an physiologische Betrachtungen der modernen Naturwissenschaft und Medizin. Homöopathisch können in diesem Sinne Metallpräparate oder spagyrische Mischungen vielseitig verabreicht werden. Dieses Wissen kann praxisnah mit oder ohne Kinesiologie umgesetzt werden.

Ferner werden im Seminar Führungsfähigkeiten, Teamrollen und Beziehungen analysiert (Coaching-Tools). Partnerschaften und alle Arten von Beziehungen können auf diese Weise mit Hilfe der Homöopathie und Kinesiologie verbessert werden…

Insgesamt stellt der Kurs eine praxisnahe und spannende Erfahrung dar… Homöokinetik© 1 und 2 erschließen einem sehr zeitsparend die ganze Welt der Homöopathie und Spagyrik. Praxisrrelevanz: 5 Sterne :-)